FANDOM


Wesley Stickler ist ein Student der Universität Harkely und ein Zeuge im Mordfall des Arztes Pal Meraktis.

Zeuge eines Mordes Bearbeiten

Höschendiebstahl und Mord Bearbeiten

Stickler ist ein Stammkunde der "Wunder-Bar", wo Trucy Wright regelmäßig auftritt. Vor allem ihre "magischen Höschen", in die augenscheinlich alles hineinpasst, haben ihn fasziniert. Um ihren Geheimnis auf die Spur zu kommen, begann Stickler, Höschen zu klauen.

Jagd auf Dieb

Stickler in Garage der Meraltis-Klinik

Eines Tages gelang es ihm, Trucys magische Höschen zu klauen, die sie zum Trocknen ans Fenster gehängt hatte. Trucy bemerkte den Dieb und verfolge ihn bis zur Meraktis-Klinik. In der Garage der Klinik versteckte er sich hinter dem Sportwagen des Arztes; im Auspuffrohr des Wagens hatte er seine "Beute" gelassen; dabei verlor er sein Handy. Später stahl er auch das Höschen von "Little" Plum Kitaki.

Hört auf

Stickler wird Zeuge des Mordes

Im Volkspark, der sich gegenüber des Kitaki-Anwesens befand, begegnete er Wocky Kitaki mit einer Pistole in der Hand und Pal Meraktis, der Guy Eldoons Nudelstand zog. Wieder entledigte er sich seiner "Beute", diesmal in inem Mülleimer, und rief den beiden zu, dass sie aufhören sollen. Meraktis drehte seine Kopf zu ihm, weswegen die Kugel ihm an der rechten Schläfe traf. Wocky Kitaki flüchtete, während Stickler von der nächsten Telefonzelle aus die Polizei. verständigte.

Vor Gericht Bearbeiten

Vor Gericht begang Stickler während der Kreuzverhöre zweimal Meineid, um seinen Höschendiebstahl zu vertuschen: Zuerst behauptete er, er habe die Polizei mit seinem Handy verständigt. Allerdings flog seine Lüge auf; das Handy befand sich in Trucys Tasche, da sie und Apollo Justice, Wockys Anwalt, es in der Garage der Meraktis-Klinik gefunden haben. Daraufhin wird Stickler eines Garageneinbruches beschuldigt. Seine zweite Lüge bezieht darauf, wo er den Mord gesehen hatte. Stickler erklärte, er habe ihn auf der Südseite des Parks gesehen, allerdings widerspricht er sich in seiner Aussage. Die Verteidigung konnte daraus schließen, dass er sich auf der Nordseite befand, sowie der Mülleimer, in dem "Little" Plum Kitakis Höschen lagen. Als sein Geheimnis aufflog, gestand er dem Gericht seine Höschendiebstähle und wurde dafür verhaftet.

Persönlichkeit Bearbeiten

Kawadzu

Im Jahr 2026

Wesley Stickler ist ein stolzer und ehrgeiziger Student der Universität Harkely. Um seinen Wissensdurst zu stillen, würde er alles tun. Er redet oft um den heißen Brei herum, selbst wenn es nur um Kleinigkeiten geht. Details erklärt er in Fachsprache und auf wissenschaftlicher Basis mit seinem ausgefallenem Vokabular. Außerdem redet Stickler - so ähnlich wie Wendy Oldbag und Richard Wellington - sehr schnell, sodass seine Dialoge automatisch fortgeführt werden.

Name Bearbeiten

  • Sein Vorname "Wesley" kommt vom englischen Wort "weaselly", was so viel wie "hinterhältig" oder "verschlagen" heißt, was sich wahrscheinlich auf Sticklers Höschendiebstähle bezieht.
  • Sein Nachname "Stickler" heißt übersetzt "Nörgler" oder "Pedant".
  • Sein originaler Nachname 河津 (Kawadzu) bedeutet "Frosch". Ein chinesisches Sprichwort besagt diesbezüglich, dass ein Mensch mit beschränktem Horizont einem Frosch im Brunnen gleicht.

Trivia Bearbeiten

  • Sticklers Handyklingelton ist ein Remix eines Songs der Gavinners , "Schuldige Liebe". Dieser Song ist auch Kantilen Gavins Begleitmusik.
  • Er studiert an der Fakultät für Maschinenbau.

Bilder Bearbeiten

Siehe Wesley Stickler - Galerie

Sprites Bearbeiten

Siehe Wesley Stickler - Sprites

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.