FANDOM



Romein LeTouse war ein verdeckter Ermitler von Interpol, der den Schmuggel des Borginischen Kokons untersuchen sollte. Deswegen arbeitete er als Lamiroirs Manager. Bevor er weiterermitteln konnte, starb er.

Kokonschmuggel Bearbeiten

Drei Monate vor seinem Tod ermittelte er in einem Fall, in denen es um den Schmuggel von borginischen Kokons ging. Da sie viel reiste, was ungewöhnlich unter Borginern war, führten seine Ermittlungen zu Lamiroir und ihrem Partner, dem jungen Pianisten Machi Tobaye. Um seinen Verdacht nachzugehen, arbeitete er als Manager für die beiden.

Später besuchte der amerikanische Staatsanwalt Kantilen Gavin Borginien und traf auf Lamiroir. Berührt von ihrem Gesang bot er ihr an, mit seiner Band, den Gavinners, in den U.S.A. aufzutreten. Die beiden komponierten gemeinsam ein Lied für diesen Anlass, das später unter dem Namen "Die Gitarren-Serenade" bekannt sein würde.

Das Konzert, in dem auch Lamiroir und Machi auftreten würde, war in drei Teile aufgeteilt. LeTouse begleitete die beiden und dolmetschte für sie. Während des zweiten Teils, bei dem Lamiroir singt, begegnete er den zweiten Gitarristen der Band Daryan Crescend in Lamiroirs Umkleide. Während seinen Untersuchungen hatte LeTouse herausgefunden, dass der zweite Gitarrist der Band, Daryan Crescend, im Kokonschmuggel involviert war. Die beiden kämpften und Crescend gelang es, den Revolver von LeTouse an sich zu nehmen. Er erschoss den Agenten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.