FANDOM


Wir brauchen mehr Informationen!
Vase mit fehlendem stück

Dieser Artikel ist noch nicht vollständig und muss an einigen Stellen weitergeschrieben oder/und korrigiert werden. Hilf dem Attorneypedia, indem du die fehlenden Informationen hinzufügst. Eine Hilfe zum Schreiben findest du hier.


Robin Newman Galerie Sprites

Robin Newman ist eine Schülerin der Themis Legal Academy und bereitet sich darauf vor, Staatsanwältin zu werden.

An der Themis Legal Academy Bearbeiten

Schulleben Bearbeiten

Robin wurde wie ein Junge aufgezogen und da ihre Eltern es wollten, ging sie auf die Themis Legal Academy, um später Staatsanwältin zu werden, obwohl sie eigentlich Künstlerin werden wollte. Ihr wahres Geschlecht verbarg sie vor ihren Klassenkameraden und um ihrer Liebe zu Kunst nachzugehen, trat sie dem Kunst-Club der Schule bei.

Themis Trio

Robin, Juniper und Hugh mit ihren Freundschaftsarmbändern

Während ihrer Schulzeit freundete sie sich mit Juniper Woods, die zur Richterklasse gehörte, und mit Hugh O'Conner, der später Strafverteidiger werden will, an. Mit ihren künstlerischen Fähigkeiten machte Robin sich und ihren Freunden Armbänder als Beweis ihrer Freundschaft. Doch durch Myriam Scuttlebutt, die für die Schulzeitung Themis Herald zuständig war und die Juniper nicht leiden konnte, verbeitete sich das Gerücht, dass sich die drei in einem Dreieckverhältnis zu einander stehen.

Obwohl ihr Augenmerk auf der Kunst lag, schaffte es Robin bald, die beste Schülerin ihrer Klasse zu werden.

Mord an Constance Courte Bearbeiten

Beim jährlichen Schulfestival der Themis Legal Academy wurde eine Probeverhandlung abgehalten, bei der die besten Schüler aus Richter-, Verteidiger- und Staatsanwaltsklasse teilnehmen sollten.

Als Zeugin Bearbeiten

Persönlichkeit Bearbeiten

Als Junge war Robin sehr hitzköpfig und temperamentvoll. Beim Sprechen schrie sie exzessiv oder schmiss ihre selbstgemachten Tontöpfe frustiet und unter Tränen zu Boden. Außerdem betonte sie stark das freunschaftliche Bündinis zwischen ihr, Juniper und Hugh und war auch auf Herausforderungen und ihre "Männlichkeit" fixiert.

Nachdem ihr wahres Geschlecht vor Gericht offenbart wurde, benahm sich Robin wie stereotypisches Mädchen: Sie wirbelte freudig herum, wurde verspielt und fröhlich und buchstabierte gelegentlich auf neckische Art und Weise. Außerdem ersetzte sie die Tontöpfe, die sie zu Boden warf, manchmal mit hochhackigen Schuhen. Als sie vor Gericht als Mörderin von Constance Courte verdächtigt wurde, kippte sie außerdem überdramatisch im Gerichtssaal um.

Name Bearbeiten

Trivia Bearbeiten