FANDOM


Wir brauchen mehr Informationen!
Vase mit fehlendem stück

Dieser Artikel ist noch nicht vollständig und muss an einigen Stellen weitergeschrieben oder/und korrigiert werden. Hilf dem Attorneypedia, indem du die fehlenden Informationen hinzufügst. Eine Hilfe zum Schreiben findest du hier.


Manfred von Karma Galerie Sprites

Manfred von Karma war ein deutscher Staatsanwalt, der berüchtigt dafür war 40 Jahre lang unbesiegt zu bleiben und auch mehrere Male als "König der Staatsanwälte" ausgezeichnet wurde. Bis er auf Phoenix Wright traf, gab es in allen Fällen, die er übernahm, einen Schuldspruch. Er war außerdem der Mentor von Miles Edgeworth und Vater von Franziska von Karma.

VergangenheitBearbeiten

Makel im Fall IS-7 Bearbeiten

Vor 15 Jahren trat von Karma im Gericht gegen Gregory Edgeworth an. Obwohl er bisher immer einen Schuldspruch erreicht hatte, war Edgeworth in der Lage, einen fatalen Fehler in seiner Logik zu finden, die von Karma fast den Fall kostete und seine "perfekte" Quote ruinierte, indem er sich eine Strafe einhandelte.

Der Fall DL-6 Bearbeiten

Nach der Verhandlung gab es ein Erdbeben im Gerichtsgebäude, was dazu führte, dass Gregory, sein Sohn Miles und der Gerichtsdiener Yanni Yogi im Fahrstuhl feststeckten. Karma fand die drei, als er plötzlich von einer Kugel getroffen wurde (Miles Edgeworth wurf eine Waffe um einen Streit zu beenden, wobei sich ein Schuss löste). Als die Stromversorgung wieder funktionierte, erschoss Karma den bewusstlosen Gregory aus Rache, da er ihn gedemütigt hatte. Aus Angst, die Kugel in seiner Schulter könnte ihn verraten, lies Manfred von Karma diese nicht entfernen und nahm sich sechs Monate Urlaub, das war auch der einzige Urlaub seiner gesamten Karriere war. Als er zurückkehrte, traf er wieder den jungen Miles Edgeworth, nahm ihn als seinen Schüler auf und adoptierte ihn schließlich.

Der zweite Fall KG-8 Bearbeiten

Von Karma begleitete Edgeworth zu seiner ersten Verhandlung; später traf auch seine Tochter Franziska von Karma ein. Edgeworth sollte Staatsanwalt Byrne Faraday ersetzen, der vom Angeklagten beschuldigt wurde, der Meisterdieb Yatagarasu zu sein. Zu Beginn fragte Von Karma Edgeworth nach den Falldaten, um seine Vorbereitung zu überprüfen. Er erklärte Edgeworth danach, dass dieser Fall mit dem Fall KG-8 zusammenhängt.

Edgeworths Verhandlung wurde jedoch einige Minuten später gestrichen, als Faraday und der Angeklagte tot aufgefunden wurden.

Die erste Niederlage Bearbeiten

Im Fall gegen Miles Edgeworth ist Manfred von Karma der Staatsanwalt. Phoenix Wright übernahm die Verteidigung. Erst sah es schlecht für Phoenix aus, doch schließlich deckte er die Wahrheit Mordfall an Robert Hammond auf, und auch über den Fall vor 15 Jahren, da er herausfand, dass von Karma Gregory Edgeworth erschossen hatte. Manfred von Karma wurde deswegen für den Mord an Gregory Edgeworth und für die Anstiftung zum Mord an Robert Hammond verurteilt. Er brachte sich im Gefängnis um, es gibt allerdings einige Gerüchte darüber, dass er in Wirklichkeit selbst Opfer eines Mordes geworden sei, sein Mörder soll ein zu Unrecht verurteilter Krimineller sein.

Persönlichkeit Bearbeiten

Als "perfekter" Ankläger hasst er Verteidiger und behandelt sie respektlos, auch vor Gericht, wo er dem Verteidiger fast nie auch nur einen Satz zu Ende sprechen lässt. Seine arrogante Art hört auch beim Richter nicht auf, den er sehr oft von oben herab behandelt und selbst die Verhandlung leitet. Der Richter gibt dabei stets kleinbei und fürchtet sich vor dem Staatsanwalt.

Name Bearbeiten

  • Karma ist eine Anspielung auf das schlechte Karma, das er während seiner Karriere gesammelt hat.
  • Auch sein englischer Name lautet Manfred, wo auch angemerkt wird, dass die von Karmas deutsch sind. Daher auch die deutsch-aristokratische Anrede, von. Die Tatsache, dass die von Karmas Deutsche sind, könnte eine Anspielung auf den bekannte deutschen Perfektionismus sein.
  • Karma wurde während DL-6 in die Schulter geschossen. Interessanterweise wurde auch ein Attentat auf Franziska von Karma verübt, wobei dieser in die Schulter geschossen wurde...
  • Manfred ist althochdeutsch und bedeutet Mann des Friedens, was natürlich in Anberacht der Tatsache seiner Taten und seiner fragwürdigen Verhandlungsmethoden sehr ironisch betrachtet werden kann.

Trivia Bearbeiten

  • Ursprünglich sollte Edgeworth ziemlich genau wie von Karma aussehen und sogar wie dieser handeln. Das wurde allerdings geändert, da es ziemlich unangenehm wäre, Manfreds unausstehlichen Charakter das ganze Spiel über zu ertragen.
  • Von Karma und seine Tochter waren in der Originalversion Amerikaner.
  • Die Fälle, in denen Von Karma vorkommt, wurden in umgekehrter Reihenfolge gezeigt: Adieu und Wandel (2016), Turnabout Reminiscence (2012) und Turnabout Inherited (2000).