FANDOM


Iris Galerie Sprites

Iris ist ein Nonne im Hazakuratempel und die Angeklagte im Mordfall von Elise Deauxnim. Sie ist die Zwillingsschwester von Dahlia Hawthorne und gehört dem Fey-Klan an. Trotzdem haben sowohl sie als auch ihre Schwester keinerlei spirituellen Kräfte.

Vergangenheit Bearbeiten

Kindheit Bearbeiten

Zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Dahlia wurde Iris als Tochter eines reichen Juweliers und des Mediums Morgan Fey in Kurain geboren. Morgan sollte als Älteste ihrer Generation den Platz der Meisterin der Kurainer Beschwörungstechnik annehmen. Doch sie wurde von ihre jüngeren Schwester Misty Fey übertrumpft. Als Misty zur Meisterin ernannt wurde, ließ sich ihr Ehemann, der nach der politischen Macht der Meisterin strebte, von ihr scheiden. Er verließ Kurain und nahm die beiden Mädchen mit. Morgan würde später eine zweite Ehe eingehen und ihre dritte Tochter Pearl Fey zur Welt bringen.

Der Juwelier heiratete wieder; seine neue Ehefrau hatte ebenfalls eine Tochter aus ihrer vorherigen Ehe namens Valerie Hawthorne. Auf Dahlias Vorschlag hin und im Glauben, dass zwei Töchter genug seien, ließ er Iris im Hazakura-Tempel zurück, wo sie von Schwester Bikini großgezogen wurde.

Falsche Entführung Bearbeiten

Hauptartikel: Der ursprüngliche Wandel

Eines Tages plante Dahlia, einen teuren Juwel von ihrem Vater zu stehlen, indem sie, Valerie und ihre Lehrer Terry Fawles eine falsche Entführung vorspielten. Dahlia konnte Iris ebenfalls überzeugen, mitzumachen, allerdings tauchte diese nie auf, da sie sich zu sehr fürchtete und weglief. Es ist nicht bekannt, welche Rolle Iris in diesem Plan hatte. Jahre später würde Dahlia ihre Schwester eine "Verräterin" nennen.

Fawles wurde nach diesem Plan verhaftet; fünf Jahre später wurde er wieder angeklagt; diesmal verdächtigt man ihn des Mordes an Valerie. Während dem Prozess wurde Dahlia als Zeugin aufgerufen, doch bevor ihre Taten enthüllt wurde, brachte sich Fawles um. Seitdem ermittelten die beiden Verteidiger in diesem Fall.

Beziehung mit Phoenix Wright Bearbeiten

Hauptartikel: Wandel der Erinnerungen

Eines Tages traf sich Dahlia mit einen der beiden Anwälte, da dieser sich mit ihr über den Fall unterhalten wollte. Sie aber vergiftete seinen Kaffee und versteckte das restliche Gift in einer kleinen Halskette. Als sie Phoenix Wright im Lesesaal traf, gab sie ihm die Kette unter dem Vorwand eines Geschenkes. In Wahrheit wollte sie nur den belastenden Beweis loswerden. Da Dahlia noch unter Verdacht stand, den Anwalt vergiftet zu haben, und da Iris nicht wollte, dass ihre Schwester weitere Sünden begang, schlug sie vor, mit ihr den Platz zu tauschen, um die Kette von Phoenix zurückzuerlangen. Phoenix und Iris wurden ein Paar, ohne dass Phoenix wusste, dass Iris eine völlig andere Person war. Jedes Mal, als Iris ihn bat, die Kette zurückzugeben, weigerte er sich. Er sah die Kette als ein Zeichen ihrer Liebe und zeigte sie jedem, den er traf.

Während ihrer Beziehung machte Iris Phoenix selbstgemachte Miniomletts, strickte ihm einen Pullover mit seinen Initialien und aß mit ihm jeden Tag zu Mittag. Iris begann, sich in Phoneix zu verlieben, und hatte es nach acht Monaten nicht geschafft, die Kette von ihm zu bekommen. Dahlia wurde ungeduldig und handelte, ohne ihre Schwester mit einzuweihen. Iris vermutete Jahre danach, dass Dahlia möglciherweise Iris' Gefühlen zu Phoenix bemerkt hatte.

Eines Tages vergiftete Dahlia Phoenix' Hustenmedizin, um ihn umzubringen. Allerdings scheiterte sie daran und brachte stattdessen einen anderen Studenten um. Sie versuchte, Phoenix den Mord anzuhängen, indem sie dem Opfer seine Hustenmedizin in die Hand drückte. Phoenix wurde kurz daraufhin verhaftet und angeklagt. Im darauffolgenden Prozess konnte seine Verteidigerin Mia Fey die Wahrheit hinter dem Mord ans Licht bringen. Nachdem ihre Verbrechen enthüllt wurde, wurde Dahlia zu Tode verurteilt.

Iris hingegen kehrte zum Hazakura-Tempel zurück und würde Phoenix für eine lange Zeit nicht mehr wieder sehen.

Mordkomplott gegen Maya Fey Bearbeiten

Hauptartikel: Brücke zum Wandel

Etwa fünf Jahre führte Dahlia mit ihrer Mutter Morgan, die inzwischen wegen eines Vorfalls inhaftiert wurde, ein Gespräch. Dahlias Hinrichtung rückt immer näher, daher planten die beiden einen Mordkomplott gegen Mistys Tochter und Nachfolgerin Maya Fey. Morgan hatte Pearl vor ihrer Verhaftung Anweisungen gegeben; sie sollte Maya zum Hazakura-Tempel locken und während ihres Besuches dort Dahlias Geist beschwören. Dahlia würde mit Pearls Körper Maya ermorden. Da man sie kaum von Iris unterscheiden konnte, würde Iris dabei den Sündenbock spielen.

Allerdings hat Staatsanwalt Godot das Gespräch zwischen Mutter und Tochter mitbekommen. Um Maya zu beschützen, kontaktierte er Misty und Iris. Die drei beschlossen, dass Misty anstelle von Pearl Dahlias Geist beschwört und dass Iris den Kopf hinhalten sollte, falls etwas schief gehen sollte.

Im Februar meldete Pearl Maya und Phoenix für den Spezialkurs des Hazakura-Tempels an. Phoenix wollte zunächst nicht mitkommen, doch als er Iris im Magazin Oh! Kult! sah, wunderte er sich über ihre Ähnlichkeit mit Dahlia und änderte er seine Meinung. Im Tempel angekommen traf er auf Iris, konnte aber nicht mit ihr reden. Als Phoenix mitten in der Nacht von der Toilette zurück in sein Zimmer gehen wollte, begegnete er Iris und ergriff die Gelegenheit. Während ihres Gespräches versuchte Phoenix mehr über sie herauszufinden, Doch bald daraufhin entschuldigte sie und wollte gehen, da sie um 10 Uhr die Glocken des Tempels läuten musste. Dabei nannte sie Phoenix versehentlich "Hr. Wright", obwohl sich dieser nicht vorgestellt hatte. Iris konnte ihm nicht die Wahrheit sagen.

In der selben Nacht beschwor Misty in der Nähe des Tempels Dahlias Geist, sodass Pearl die Beschwörung nicht durchführen konnte. Dahlia ging zum Inneren Tempel, wo Maya gerade ihr Training absolvierte, und versuchte, sie umzubringen. Doch Godot schreitete ein, erstach Dahlia mit Mistys Schwert und brachte so Misty um. Er rief Iris auf seinen Handy an und bat sie, ihm beim Verschleiern des Tatortes zu helfen. Da sich der Innere Tempel auf der andere Seite des Adlerflusses befand und die Dämmerbrücke durch einen Blitzeinschlag abgebrannt war, musste Godot Mistys Leiche an ein Seil befestigen und zu Iris schwingen, damit diese sie in Empfang nehmen konnte. Iris nahm dann die Leiche mit in den Hinterhof des Hazakura-Tempels, wo sie das Schwert aus Mistys Körper zieht und das siebenzackige Shichishito reinsteckte, um die Wunde zu verändern. Schwester Bikini sah sie dabei und fiel in Ohnmacht. Später wurde Iris wegen Mordverdachtes festgenommen.

Persönlichkeit Bearbeiten

Name Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.