FANDOM


Der Trumpf-Wandel ist die erste Episode des vierten Spiels Apollo Justice: Ace Attorney und handelt von der ersten Verhandlung des neuen Strafverteidigers Apollo Justice. Er verteidigt den legendären Ex-Anwalt Phoenix Wright, der des Mordes an seinen Gegner im Poker-Duell beschuldigt wurde.

Prolog Bearbeiten

Im Geheimzimmer des Bortschpott, ein russisches Restaurant, spielen zwei Männer Poker. Einer der beiden Männer verliert, und griff seinen Gegner scheinbar mit einer Flasche an. Danach rief er jemanden an, berichtete vom Verbrechen und sagte, dass die Polizei bald eintreffen würde.

Mein Schicksal liegt in deinen Händen... Sollte es darauf ankommen.

Verhandlung Bearbeiten

Erste Sitzung Bearbeiten

Apollo Justice, ein frischgebackener Strafverteidiger, wartete nervös auf seine erste Verhandlung. Sein Mentor, Kristoph Gavin , tauchte auf und erzählte ihm davon, dass er mit dem Angeklagten in der Mordnacht zusammen gegessen hatte und dieser Fall sehr wichtig wäre, sodass sie ihn auf keinen Fall verlieren dürften. Gavin ging, um den Fall der Verteidigung vorzubereiten. Daraufhin tauchte der Angeklagte in diesem Fall gelassen und ruhig auf. Er sagte zu Apollo, dass er schon noch herausfinden würde, warum er einen Grünschabel wie ihn um seine Verteidigung bat und nicht Gavin.

Die Verhandlung wurde vom vorsitzenden Richter begonnen. Apollo stand dem Staatsanwalt Winston Payne gegenüber. Als der Angeklagte den Zeugenstand betrat, erkannte der Richter den ehemaligen Anwalt Phoenix Wright und entschuldigte sich bei ihm dafür, ihn unter solchen Umständen wieder zu sehen. Phoenix riet dazu, die Vergangenheit ruhen zu lassen.

Shadi Smith Tatort

Foto vom Tatort mit der Leiche von Shadi Smith

Staatsanwalt Payne erklärte das Verbrechen, das im Bortschpott, einem russischen Restaurant, in dem Wright als Pianist angestellt war, stattfand. Die Mordwaffe war eine Flasche Traubensaft, mit welcher das Opfer, Shadi Smith , erschlagen wurde. Als Motiv machte Payne das Ergebnis eines Pokerspiels zwischen dem Angeklagten und dem Opfer fest, wobei er ein Foto des Tatorts präsentierte. Als der Richter empört erwiderte, dass Poker als ein Glücksspiel selbst kriminell war, erhob Gavin Einspruch. Er erklärte, dass die beiden Spieler es nicht auf Geld abgesehen hatten, sondern nur auf das Duell an sich und fügte hinzu:
Kristoph Gavin
Ja, ein Kräftemessen des Verstandes, ein stiller Kampf der Leidenschaften... Nur die Karten, ihre Rücken in blaue Flammen gehüllt, kannten den Ausgang.
Der Richter forderte Phoenix dazu auf, eine Aussage über jenes Kräftemessen zu machen.

In seiner Zeugenaussage erklärte Phoenix, dass er als Barpianist im Bortschpott arbeitete, obwohl er kein Klavier spielen konnte. Seine eigentliche Aufgabe ist es, mit interessierten Gästen im Geheimzimmer Poker zu spielen, was die Hauptattraktion des Restaurants war. Nachdem Apollo weiter nachgehakt hatte, erwähnte Phoenix, dass er in all den sieben Jahren noch kein einziges Spiel verloren hatte.

Nach dem Kreuzverhör warf Apollo ein, dass es sich nur um ein Spiel gehandelt habe, doch der Richter widersprach ihn. Schließlich würde man nicht wegen eines einfachen Spieles einen Mord begehen. Dann wandte er sich zu Phoenix und fragte ihn, ob er immer noch behauptete, dass er keine Verbindung zum Verbrechen hatte. Phoenix schmunzelte über die Frage und sagte dem Richter, dass er nur über das Duell aussagte und dass es zu diesem Zeitpunkt dem Richter noch nicht erlaubt wäre, über das Verbrechen zu fragen. Außerdem fügte er noch hinzu, dass er eigentlich einen "Einspruch!" von der Verteidigung erwartet hätte.

Grapejuice

Apollo geriet in Panik, da er seinen Einsatz verpasst hatte, doch Gavin beruhigte ihn. Er fragte Phoenix nach seiner Verbindung zum Verbechen. Dieser entgegnete ihm, dass er immer noch darüber schweigen würde. Das einzige, was er darüber aussagen konnte, war, dass er die Mordwaffe niemals angefasst habe. Daraufhin erhob Apollo Einspruch und präsentierte die Flasche, doch sprach nicht, als er die Bedeutung des Beweises realisierte. Stattdessen erklärte Payne dem Richter, dass auf der Flasche Fingerabdrücke von Phoenix Wright gefunden wurden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.