FANDOM


Apollo Justice Galerie Sprites
Phoenix Wright
Und weißt du, was ihre Meinung geändert hat? Deine Verteidigung heute. Sie konnte deinen Blick spüren, der unentwegt auf die Wahrheit gerichtet war.
Der Serenaden-Wandel
Apollo Justice ist ein junger Strafverteidiger, der im Königreich von Khura'in seine eigene Anwaltkanzlei, Justice Law Offices, führt und momentan der einzige Strafverteidiger in diesem Land ist. Seine Karriere begann er bei der Anwaltskanzlei Gavin, die allerdings nach Verhaftung des leitenden Anwalts geschlossen wurde. Bis er seine eigne Kanzlei eröffnete, arbeitete er in der Alles-Agentur Wright unter der Leitung von Phoenix Wright. Er ist vor allem durch seine Mitwirkung im Testlauf des Geschworenensystems bekannt geworden, zusammen mit seiner Assistentin Trucy Wright, seinem Mentor Phoenix Wright und mit Staatsanwalt Kantilen Gavin .

Vergangenheit

Kindheit

Apollo wurde als Sohn von Thalassa Gramarye und des Musikers Jove Justice geboren. Etwa ein Jahr nach seiner Geburt, reisten die drei gemeinsam in die Hauptstadt des Königreichs von Khura'in. Eines Abends passte Jove auf Apollo auf, während Thalassa selbst einen Auftritt hatte. Er wurde später von Dhurke Sahdmadhi, dem Ehemann der damaligen Königin Amara Sigatar Khura'in, ins königliche Palast eingeladen, um den beiden ein privates Konzert zu geben. Doch später wurde der Palast in Brand gesetzt. Apollos Vater kam dabei ums Leben, als er versuchte, seinen Sohn zu retten. In selben Moment betrat Dhurke Sahdmadhi die Residenz und fand die Leiche von Jove Justice und Apollo.

Dieses Ereignis stürzte das Königreich ins Chaos, sodass es Thalassa Gramarye nicht möglich war, ihren Sohn zu finden. Im Glauben, er wäre ebenfalls umgekommen, kehrte sie zur Gramarye-Truppe zurück, und heiratete später Zak Gramarye und gebar Trucy Wright.

Leben in Khura'in

Drukpollynayu2

In Khura'in mit Dhurke Sahdmadhi und Nahyuta Sahdmadhi

Apollo wuchs in Khura'in auf, ohne etwas über seine Mutter und seine Halbschwester zu wissen. Das Einzige, was ihm seine Mutter hinterließ, war einer ihrer Armreifen. Stattdessen wuchs er bei Dhurke Sahdmadh auf, zusammen mit dessen Sohn Nahyuta Sahdmadhi. Durch Amaras Schwester Ga'ran Sigatar Khura'in wurde Dhurke allerdings fälschlicherweise für den Brandanschlag angeklagt. Ga'rans Regime führte dazu, dass er die "Defiant Dragons", eine Widerstandsgruppe, gründete, um der neuen Herrschaft entgegen zu wirken. Seitdem lebten Apollo, Dhurke und Nahyuta in einer alten Hütte in den Bergen.

Drukpollynayu

Apollo und Nahyuta, nachdem sie von Dhurke gerettet wurden

Dhurke erzählte, dass Apollo damals ein richtiger Frechdachs war, der förmlich vor Kraft und Elan platzte. Außerdem rannte er mit Nahyuta oftmals nackt durch die offenen Felder, was dazu führte, dass sie weinend mit Blutegel zurückkamen.[1] Auch Datz Are'bal, ein Mitglied der Defiant Dragons und Dhurkes rechte Hand, freundete sich mit Apollo und Nahyuta an und spielte mit den beiden. Die vier gingen oft zusammen am Fluss fischen, und während Dhurke den Fisch danach zubereitete, erzählte er seinen Söhnen von den vielen Vitaminen, die in Fischen steckten. Eines Tages spielten die beiden am Flussufer, als sie plötzlich von der Strömung mitgerissen wurden. Dhurke rettete die beiden in letzter Sekunde, und versprach den beiden, dass er immer für sie da sein und sie beschützen würde.

Nach dem Vorbild von Dhurke waren sich die beiden Jungen schon damals einig, dass Apollo ein Strafverteidiger und Nahyuta ein Staatsanwalt werden würde, um Khura'in eines Tages wieder aufzubauen.

Im Alter von neun Jahren kehrte Apollo in die Vereinigten Staaten zurück, da sich Dhurke um seine Sicherheit sorgte. Er versprach Apollo, ihn eines Tages von dort abzuholen, sobald sich die Dinge in Khura'in beruhigt hatten. Allerdings verlor Apollo im Laufe der Jahre die Hoffnung daran, und beschloss daraufhin, seine Vergangenheit in Khura'in zu vergessen.

Pollynclay

Apollo tröstet Clay

Auf der Mittelschule begann er Phoenix Wright, ein damals sehr bekannter Strafverteidiger, zu verehren und zu respektieren und nahm sich vor, irgendwann ein Verteidiger zu werden so wie er. Eines Tages traf Apollo auf Clay Terran, einen seiner Klassenkameraden. Dieser weinte, da er gerade herausgefunden hatte, dass seine Mutter verstorben war. Da Apollo selbst ohne Mutter aufgewachsen war, tröstete er ihn, indem er ihm sagte, er solle: "Clay Terran ist Okay!" rufen, um sich besser zu fühlen. Die beiden wurden gute Freunde.

Beginn seiner Karriere als Anwalt

Debüt im Gerichtsaal

Apollo bestand sein Juraexamen und erhielt somit seine Anwaltsmarke. Als Anwalt arbeitete er in der Anwaltskanzlei Gavin unter der Obhut von Kristoph Gavin.

An seinem ersten Fall musste Apollo den Mord an Shadi Smith aufklären. Der Angeklagte und sein erster Mandant war Phoenix Wright, Ex-Staranwalt und Apollos Vorbild. Kristoph assistierte ihm während der Verhandlung. Der Prozess verlief standardgemäß, bis Phoenix – zur Überrschung aller - Kristoph des Mordes beschuldigte. Die Verhandlung wurde pausiert, da als nächstes Kristoph eine Aussage machen sollte. Währenddessen traf Apollo im Angeklagtenzimmer ein Mädchen, das ihm den angeblich entscheidenden Beweis gab. Der Prozess wurde fortgeführt, und Apollo musste seinen Mentor ins Kreuzverhör nehmen, wobei ihm Phoenix unterstützte. Mithilfe von Phoenix und des entscheidenden Beweis, konnte Apollo einen Freispruch für seinen Mandanten erlangen, wobei er gleichzeitig auch für die Verhaftung seines Mentors sorgte.

Nach der Verhandlung erklärte Phoenix, dass die "Trumpfkarte", die ihm das Mädchen gab, gefälscht sei. Apollo war entsetzt darüber; der Anwalt, dem er am meisten respektiert hatte zugegeben, Beweise zu fälschen. Seine Wut über diese Tatsache ließ er an Phoenix aus, als er ihn mit einem Aufwärtshaken schlug. Er ging und nahm sich vor, ihn nie wieder zu treffen (siehe Der Trumpf-Wandel).

Apollo and daichi

Mit Clay Terran

Da Kristoph verhaftet wurde, wurde die Anwaltskanzlei, in der Apollo arbeitete, geschlossen, womit Apollo gleichzeitig seinen Job verlor. Zu dieser Zeit hat ihn Clay, der sich auf seine Prüfung zum Astronauten vorbereitete, aufgemuntert, trotz der Umstände als Anwalt weiter zu arbeiten.

Die Alles-Agentur Wright

Zwei Monate später bekam Apollo einen Anruf von Phoenix; er solle zu seiner Kanzlei kommen, da es große

Schwierigkeiten gäbe. Obwohl Apollo sich vorgenommen hatte, nie an diesen Ort zu kommen, ging er hin. Allerdings fand er statt der erwarteten Kanzlei die Talentagentur Wright vor. Begrüßt wurde er von der Direktorin der Agentur, Trucy Wright, die ihm schon bei seiner ersten Verhandlung begegnet ist. Nach einigen Verwirrungen erklärte sie ihm, dass ihr Vater im Krankenhaus lag. Apollo besuchte ihn kurzerhand zusammmen mit Trucy, dieser schlug ihm vor, für die Agentur zu arbeiten, nun, wo er keinen Arbeitsplatz mehr hatte. Apollo nahm - mit Bedenken - an und weil Apollo kein nennenswertes Unterhaltungstalent besaß, benannte Trucy die Agentur später um in Alles-Agentur Wright, damit auch Apollo dazugehört.
OA Apollo

Apollo zu Beginn seiner Karriere

Die ersten Fälle

Zunächst erhielt Apollo drei Aifträge, die zu seiner Enttäuschung nichts mit einer Verteidigung zu tun hatte: Er sollte die Fahrerflucht, bei der Phoenix Wright das Opfer war, einen Nudelstanddiebstahl und einen Höschendiebstahl untersuchen. Im Laufe der Ermittlungen stellte sich heraus, dass diese kleineren Vorfälle eine Verbindung zu einem Mord im Volkspark aufweisen.

Später besuchte eine Frau namens Alita Tiala die frisch umbenannte Agentur. Sie bat Apollo darum, ihren Verlobten, der des Mordes im Volkspark angeklagt wurde, vor Gericht zu verteidigen. Glücklich darüber, endlich als Anwalt arbeiten zu können, nimmt er den Fall an. Im Laufe der Ermittlungen konnte er mit Hilfe von Trucy und von Inspektorin Ema Skye Beweise sammeln.

Im Gericht steht er Kantilen Gavin gegenüber, der sich als jüngerer Bruder von Kristoph Gavin harausstellte. Während der Verhandlung wurde Apollo durch die Zeugenaussage von Wesley Stickler in die Ecke gedrängt, da diese keine Widersrpüche aufwies. Um Zeit zu gewinnen, inszenierte Trucy eine Entführung.

Nachdem die Verhandlung unterbrochen wurde, erklärte sie Apollo, dass sie die Fäigkeit hat, Spannungen von anderen Menschen wahrzunehmen, und dass sie diese auch beim Zeugen spürte. Die Verhandlung wurde weitergeführt und nach einem erneuten Kreuzverhör erkannte Apollo, dass er ebenfalls diese Fähigkeit besaß. Mit seinem Armband konnte er den nervösen Tick des Studenten herausstellen und so eine Lücke in seiner Aussage finden.

Während der Verhandlung fand er heraus, dass die Verlobte des Angeklagten die wahre Täterin war. Kantilen, der das ebenfalls realisierte, half Apollo indirekt, ihre Schuld zu beweisen. Letztendlich gewann Apollo und sein Mandant wurde freigesprochen (siehe Der Wandel mit der Ecke).

Einige Zeit später lud Staatsanwalt Gavin, der nebenbei auch ein Rockstar war und eine eigene Band namens Gavinners hatte, Apollo und Trucy zu einem seiner Konzerte ein mit Rabatt auf die Konzerttickets. Auf diesem Event traten jedoch nicht nur die Gavinners auf, sondern auch Lamiroir, eine Sängerin aus Borginien, die zusammen mit ihrem Pianisten Machi Tobaye und ihrem Manager und Dolmetscher Romein LeTouse angereist war. Apollo war sich allerdings nicht bewusst, dass die borginische Sängerin Lamiroir, die an Amnesie leidete, in Wirklichkeit seine Mutter war.

Doch während dem Konzert wurde ihr Manager erschossen und Machi angeklagt. Apollo übernahm den Fall und stand erneut Kantilen Gavin im Gericht gegenüber. Während der Verhandlung beschuldigte Lamiroir Daryan Crescend, ein Mitglied der Band und der Polizei, des Mordes. Daryan wurde in den Zeugenstand gerufen und behauptete, dass er durch sein Alibi nicht der Täter sein konnte. Doch Apollo konnte beweisen, dass Daryans Alibi von ihm konstruiert war. Er ermordete den Manager, da er Daryan wegen Schmuggel von borginische Kokons ihm auf die Schliche gekommen war. Da es Apollo an entscheidenden Beweisen fehlte, um Daryans Schuld zu beweisen, befolgte er den Rat von Phoenix Wright, den er vor der Verhandlung bekam, und betätigte den "Zünder" von Daryan Crescend: Er überredete seinen Mandanten zu gestehen, dass auch er an diesem Schmuggel beteiligt war. Dadurch war Daryans Schuld endgültig bewiesen und er wurde verhaftet (siehe Der Serenaden-Wandel).

Das Geschworenensystem

Drei Monate später erzählte Phoenix Apollo und Trucy, dass es ein Testlauf für das Geschworenensystem geben werde, bei dem das Urteil von sechs Geschworenen direkte Auswirkungen auf das endgültige Urteil hat. Als Vorsitzender des Kommitees für das simulierte Geschworenensystem hat Phoenix Apollo als Strafverteidiger ausgewählt. Er sollte Vera Misham verteidigen, die des Mordes an ihrem Vater, Drew Misham, ein Maler mit einem eigenen Studio, angeklagt wurde. Die Anklage übernahm wieder einmal Kantilen Gavin.

Geschworenen

Ein Blick zu den Geschworenen

Obwohl Phoenix behauptet hatte, dass er für diesen Testlauf einen einfachen Fall nehmen würde, zeigte sich, dass dieses Verbrechen als weitaus komplizierter war, als er schien. So schien der Verstorbene ein Interesse an der Alles-Agentur Wright gehabt zu haben, da er unter seinen Gemälden die ersten drei Fälle von Apollo gezeichnet hatte. Außerdem stellte sich das Opfer als Fälscher heraus, der durch wenige Mengen Atroquinin auf der Gedenkmarke der Gramarye-Truppe verstorben war. Es stellte sich heraus, dass der Fall stark von dem Fall von vor sieben Jahren zusammenhing, bei dem Phoenix Wright seine Anwaltsmarke verlor. Es wurde ebenfalls bald klar, dass Phenix die nächsten Jahre darauf diesen Fall untersuchte, bei dem er unwissentlich ein gefälschtes Beweismittel dem Gericht vorlag. Im Laufe des Prozesses wurde Kristoph Gavin aus seiner Einzelhaftzelle 13 in den Gerichtssaal gebracht. Apollo beschuldigte seinen ehemaligen Mentor, den Mord an Drew Misham sieben Jahre zuvor geplant zu haben. Auch Kantilen realisierte die Schuld seines Bruders, doch keiner der beiden hatte entscheidende Beweise. Da diese Verhandlung ein Testlauf für das Geschworenensystem war, war ein solcher Beweis nicht nötig und die Entscheidung über die Schuld von Vera Misham wurde von den Geschworenen getroffen.
Verasketch

Bild von Apollo, Trucy und Hr. Hut, gezeichnet von Vera Misham

Als Kristoph Gavin erfuhr, dass das Ergebnis von diesen sechs gewöhnlichen Bürgern abhinge, brach er zusammen und schrie, dass das Gesetz absolut sei, und das Bürger nie darüber stehen könnten. Kantilen widersprach ihm, dass das Gesetz nicht perfekt ist. Auch der Richter äußerte seine Meinung; das Gesetz sei ein Produkt der Geschichte, welches immer erneuert werden musste. Nur Apollo blieb sprachlos:
Apollo Justice
(... Ich wusste nicht, was ich sagen sollte. Vielleicht... weil ich immer noch nicht genug gesehen habe. Aber eines Tages werde ich wissen, was Gesetz ist. Und wenn es nötig ist, werde ich für Veränderungen kämpfen!)
Der nachfolgende Wandel

Neuzugang der Agentur

Apollo tatort nine tail

Entdeckung des Tatortes

In Nine-Tails Vale

Hauptartikel: The Monstrous Turnabout

Im April wurde Apollo von Phoenix' beauftragt, Trucy nach Nine-Tails Village zu begleiten. Dort wollte sie ihre Freundin besuchen und das dortige Festival besuchen. Nach den Feierlichkeiten stieß Apollo allerdings auf einen Tatort. Bald daraufhin wurde Damian Tenma des Mordes an Rex Kyubi angeklagt. Apollo nahm seinen Fall an; während den Ermittlungen lernte er Athena Cykes kennen, eine neue Strafverteidigerin der Agentur, die Phoenix aus Euopa angeheuert hatte. Sie unterstützte Apollo während der Untersuchungen. Gemeinsam trafen sie auf den temperamentvollen Inspektor Bobby Fulbright, der die polizeilichen Ermittlungen führte. Vor Gericht standen die beiden Simon Blackquill gegenüber, ein Staatsanwalt, der eigentlich bereits zu Tode verurteilt wurde. Mit Hilfe von Athena und ihrer Mood Matrix, mit der sie die wahren Geühle eines Menschen ans Licht bringen konnte, gelang es den beiden, die Unshuld von Temna zu beweisen und den wahren Täter zu entlarven (siehe The Monstrous Turnabout).

Weitere Fälle der Agentur

Hauptartikel: Turnabout Reclaimed und Turnabout Academy

Zwei Monate später erlangte Phoenix seine Anwaltsmarke wieder und nahm seinen ersten Fall an, bei dem einen Killerwal verteidigen sollte. Während Athena ihm bei seinen Ermittlungen im Shipshape Aquarium begleitete, sollte Apollo - zu seinem Verdruss - ein Auge auf das Büro werfe und neue Kleinten zu empfangen. Später fand Phoenix eine verdächtige Pille, die Apollo für ihn untersuchen lassen sollte. In der Hickfield-Klinik fand dieser heraus, dass es sich um starke Schlaftabletten handelte, die der Tierarzt des Aquariums Herman Crab in Unmengen besaß. Die Pille stellte sich als entscheidendes Beweisstück heraus, um den Fall zu lösen und die Unschuld der beiden Angeklagten zu beweisen.

Im Oktober besuchten Phoenix, Apollo und Athena das Schulfest der Themis Legal Academy, bei dem auch eine Porbeverhandlung von den Schülern durchgeführt wurde. Allerdings wurde in der Galerie nur ein Platz für Phoenix reserviert. Als er Apollos Enttäuschung darüber sah, gab er ihm seinen Platz und ging mit Athena in einem Wartezimmer, um sich später mit Professor Constance Courte zu treffen. Als die Verhandlung sich seinem Ende neigte, kamen plötzlich Polizisten in den Hörsaal und berichteten über einen Mord im Schulgelände. Apollo rannte raus, um Phoenix und Athena davon zu berichten. Er fand die beiden am Tatort; Phoenix erzählte ihm, dass Professor Courte das Oper war. Apollo stellte fest, dass die Umstände des Mordes denen in der Probeverhandlung glichen. Später wurde Juniper Woods, eine Schülerin und Athenas Kindheitsfreundin, wegen Mordverdachtes festgenommen, da sie zusammen mit Courte das Skript für den Prozess geschrieben hatte.

School festival

Auf dem Schulfest

Kurzerhand übernahm Athena die Verteidigung. Apollo half seiner Kollegin bei den Ermittlungen. Währenddessen traen die beiden auf Kantilen Gavin, der seine ehemalige Schule besuchte. Zusammen mit dem Staatsanwalt spielten sie die Probeverhandlung nach. Auch vor Gericht unterstützte Apollo Athena; gemeinsam konnten sie den wahren Täter finden und Juniper freisprechen. Am Abend nach dem Prozess besuchten die beiden gemeinsam mit Trucy und Phoenix das Schulfest, welches zu Ehren von Courte verlängert, wurde. Unter anderem waren sie auch dabei, als Juniper auf der Bühne die Gitarren-Serenade sang.

Mord an Clay Terran

Im Dezember sollte die Rakete HAT-2 mit den beiden Astronauten Clay Terran und sein Mentor Solomon Starbuck im Cosmos Space Center starten. Doch stattdessen wurde ein Bombenanschlag verübt und Clay wurde erstochen aufgefunden. Starbuck wurde dem Prozess gemacht. Apollo übernimmt den Fall und wollte den Tatort zusammen mit Athena untersuchen, doch durch die Polizei war das nicht möglich. Sie konnten allerdings einen Blick auf die Mordwaffe werfen. Als Athena sagte, sie habe die Waffe noch nie gesehen, reagierte Apollos Armband. Danach reagierte nahm er jedes Mal ihre Anspannung wahr, als sie über den Fall sprach.

Apollo befürchetete, dass Athena etwas mit dem Fall zu tun haben könnte, fühlte sich aber gleichzeitig schuldig, als er begann, seine Kollegin und Freundin zu verdächtigen. Da er wusste, dass er in einem solchen mentalen Zustand nicht als Starbucks Anwalt im Gericht stehen konnte, verband er sich sein rechtes Auge, um seine Wahrnehmung zu unterdrücken und Athenas nervösen Ticks nich mehr spüren zu müssen.

Apollo rettet Junie

Junipers Rettung durch Apollo später auf der Mood Matrix

Während der Verhandlung fiel ihm auf, dass Staatsanwalt Blackquill darauf aus war, Starbuck unter allen Umständen zu verurteilen. Gerade als eine neue Zeugin in den Zeugenstand gerufen wurde, wurde die Verhandlung unterbrochen, da eine Zeitbombe aktiviert wurde. Der Gerichtssaal Nr. 4 wurde umgehend evakuiert. Apollo wollte zunächst nicht fliehen, da er die Wahrheit hinter Clays Mord herausfinden wollte, doch Athena zog ihm aus dem Saal. Plötzlich bemerkte er, dass Juniper Woods, die auch zum Prozess gekommen war, gestolpert war. Apollo schützte sie vor den fallenden Trümmer und wurde selbst verletzt.

Apollo attacked

Bewusslos, nachdem er angegriffen wurde

Juniper Woods wurde angeklagt, die Bombe im Gerichtssaal angebracht zu haben. Apollo wollte sie vor Gericht verteidigen und sich vom Athena assistieren lassen. Doch im Angeklagtenzimmer brach er plötzlich zusammen, da sich eine seiner Wunden geöffnet hatte. Athena vertrat Apollo, während dieser im Angeklagtenzimmer blieb, Phoenix anrief und ihm um Hilfe bat. Kurz nach Beginn des Prozesses löste Phoenix Athena ab und verteidigte Woods. Im Laufe der Verhandlung kam Juniper aus dem Gerichtssaal, nachdem sie aussagen musste, und erzähle Apollo, dass sie ihre Hustenmedizin im bombardierten Gerichtssaal vergessen hatte. Gemeinsam gingen sie die Medizin suchen. Später wurde im Juniper als Zeugin aufgerufen, weswegen Apollo alleine weitersuchte bis er plötzlich von jemanden angegriffen und bewusslos geschlagen. Er wurde von Phoenix, Athena und Juniper gefunden und ins Krankenhaus gebracht. Phoenix gewann am nächsten Junipers Fall und entlarvte den Täter, der sich gleichzeitig als Apollos Angreifer herausstellte. Außerdem übernahm er Starbucks Verteidigung.

Letzten Endes entließ Apoll selbst aus dem Krankenhaus und ging in die Alles-Agentur Wright. Dort erklärte er den anderen, dass er sich freistellt, um Clays Mörder zu finden. Phoenix konnte später Starbucks Unschuld beweisen, doch durch die Beweise wurde stattdessen Athena des Mordes angeklagt. Athenas Festnahme schien Apollos Verdacht weiter zu bestätigen und er begann, im Cosmos Space Center nach weiteren Hinweisen zu suchen. Er fand daraufhin eine Aufnahme der Sicherheitskameras, die Athena dabei zeigten, wie sie das Space Museum verließ. Die Route, die sie nam, war dieselbe, die der Mörder für seine Flucht hätte nehmen können.

OA - Apollo

Apollo nach Clay Terrans Tod

Apollo konnte etwas über den Fall UR-1 in Erfahrung bringen. Er traf sich mit Aura Blackquill in ihrem Labor, und erfuhr, dass Athenas Mutter Metis Cykes Auras Forschungspartnerin und das Opfer des Falls UR-1 war. Im Labor trafen kurz daraufhin Phoenix und Trucy auf, die selbst Ermittlungen anstellten. Apollo sagte den beiden, dass er sich noch nicht sicher sei, ob Athena wirklich unschuldig war, und weigerte sich, mehr dazu zu sagen.

Später nahm Aura die Gäste des Cosmos Space Center als Geiseln, darunter auch Trucy, die zurückgegangen war, um nach Apollo zu schauen. Im Austausch gegen die Geiseln verlangte Aura, dass die Polizei ihr Athena auslieferte, da sie sie für die Täterin des Falls UR-1 und für den Mord an Clay Terran hielt. Phoenix konnte sie dazu überreden, stattdessen die Verhandlung des Falls UR-1 zu wiederholen. Aura ließ ihn den Gerichtssaal aussuchen, doch hatte die Kontrolle über diesen Prozess. So setzte sie Oberstaatsanwalt Miles Edgeworth als Ankläger ein und Athena als Angeklagte.

Phoenix konnte diese Verhandlung gewinnen, und Athenas Unschuld im Fall UR-1 beweisen, doch bevor der Prozess endete, erhob Apollo Einspruch. Im Zeugenstand sagte er aus, dass Athena für Clays Mörderin hält und begründete sein Standpunkt. Während des darauffolgenden Kreuzverhöres gab er jedoch zu, dass er über Athenas Unschuld sicher sein wollte, um ihr wieder voll und ganz zu vertrauen. Er hoffte darauf, dass Phoenix eine weitere Möglichkeit fand, wie sich der Mord abgespielt haben könnte, damit er seinen Zweifel an Athena loswurde. Phoenix schaffte es, eine alternativen Fluchtweg zu finden, den nur das Phantom, ein internationaler Spion, nehmen konnte. Es stellte sich heraus, dass das Phantom die Evakuierung des Cosmos Space Center mhnanipuliert hatte, um sich eine Fluchtroute zu schaffen. Phoenix folgerte daraus, dass unter diesen Umständen. nur Inspektor Fulbright das Pantom sein konnte.

Phoenix athena apollo object
Während die Verhandlung pausiert wurde, entschuldigte Apollo sich bei Athena wegen seiner Verdächtigungen. Als Antwort darauf verpasste ihn Athena eine Ohrfeige und sagte ihm, dass sie seine Bemühungen schätzte. Phoenix bat Apollo auf die Bank der Verteidigung, was er tat, nachdem er seine Jacke und die Augenbinde abnahm. Während des Prozesses gesellte sich auch Athena dazu. Durch Apollos Armband kam heraus, dass die Beweise gegen Athena gefälscht waren und Athenas Mood Matrix offenbarte Fulbrights wahres Gesicht. Zusammen konnten die drei Anwälte die Schuld des Phantoms beweisen, und Athena wurde schließlich freigesprochen.
Pollynthena

Apollo und Athena nach Starbucks erfolgreichem Abflug

Apollo war später mit Phoenix und Athena während Solomon Starbucks Abflug zum Mond im Cosmos Space Center anwesend. Starbucks wurde durch die Erschütterungen der Rakete nervös, doch als er die ermutigenden Worte der drei Anwälte hörte, öffnete er die Augen sah den Mond. Er bedankte sich bei ihnen, dass sie an ihn geglaubt hatten und die Crew feierte den erfolgreichen Abflug.

Familientreffen

Wiedersehen mit Nahyuta Sahdmadhi

Hauptartikel: The Magical Turnabout

Gegen Phoenix Wright

Hauptartikel: Turnabout Revolution

Revolution in Khura'in

Persönlichkeit

Apollo Justice zeichnet sich zum größten Teil durch seinen Ernst und seinen Wunsch, ein größeres Selbstbewusstsein aufzubauen, aus. Er ist oft etwas sarkastisch und kritisch gegenüber anderen, seine Mandanten miteingeschlossen. Meistens führt das dazu, dass er in die merkwürdigsten Situationen gerät. Von Leuten wie Phoenix Wright oder Kantilen Gavin wird Apollo oft auf den Arm genommen, weswegen er sich oftmals fragt, ob er jemals ernst genommen wird.  

Apollos Armband

Name

Etymologie

  • Sein Vorname "Apollo" stammt von Apollo, der in der griechischen und römischen Mythologie unter anderem der Gott des Licht, der Musik und der Wahrheit ist. Eine Anspielung darauf gab es in Turnabout Countdown, als Juniper Woods ihn mit der Sonne - hell, stark und warm - verglichen hatte. Später sagte sie aus, wie Apollo ihr beim Suchen ihrer Hustenmedizin half. Phoenix Wright kam es so vor, als würde Juniper von einem antiken Gott reden, bis er ihm klar wurde, was er gerade gedacht hatte. Apollos Name passt außerdem in Anbetracht zu seinen Eltern, die beiden einmal Musiker waren.
  • Sein Nachname "Justice" ist Englisch und bedeutete "Gerechtigkeit", was eine Anspielung auf seinen Beruf ist.
  • Sein japanischer Vorname "Housuke" (法介) besteht aus zwei Kanji: Das "hou" (法) bedeutet "Gesetz" und das "suke" (介) ist ein gängiger Suffix für männliche Name. Zusammen kann sein Name als "Junge des Gesetzes" bedeuten.
  • Sein japanischer Nachname "Odoroki" (王泥喜) heißt wörtlich übersetzt "Überraschung". Allerdings schreibt man das Wort normalerweise anders (驚き). Die Entwickler hatten ein Problem mit den Kanji, weswegen sie die Schriftzeichen "König" (王), "Schlamm" (泥) und "Freude" (喜) benutzt haben.
  • Sein voller japanischer Name kann also mit "ein überrschender Mann des Gesetzes" übersetzt werden.

Anrede

Name Nennt Apollo Justice so Wird von Apollo Justice
so genannt
Apollonewshot Apollo Justice
Phoenix SOJ Phoenix Wright Apollo

Hr. Okay


jp.: オドロキくん (Odoroki-kun)
大丈夫くん (Daijoubu-kun) (äquivalent zu Hr. Okay)

Hr. Wright

成歩堂さん (Naruhodou-san)

Trucynewmugshot Trucy Wright Polly

Apollo (einmalig)
Appolo (einmalig)
Apololo (einmalig)
Polly-Wolly (einmalig)


jap.:オドロキさん (Odoroki-san)

Trucy

jap.: みぬきちゃん (Minuki-chan)

Athena Cykes mugshot Athena Cykes Apollo

The Mysterious Firbrand (ausgedachter Wrestlername)


jap.: オドロキ先輩 (Odoroki-senpai)

Athena

Tiger (einmalig)
Sisyphus (einmalig)


jap.: 希月さん (Kizuki-san)

Name Nennt Apollo Justice so Wird von Apollo Justice so genannt
KlavierprofileSoJ Kantilen Gavin Stirni Staatsanwalt Gavin

Gavin
Mr. Euro Rocker
Mr. Rock Star

Simon Simon Blackquill Justice-dono Staatsanwalt Blackquill

Twisted Samurai

Nahyuta Sahdmadhi Staatsanwalt Sahdmadhi

Nahyuta

Name Nennt Apollo Justice so Wird von Apollo Justice so genannt
Aa6-005-ema Ema Skye Apollo Ema
Bobby Fulbright Mr. Lawyer Man Inspektor Fulbright

Name Nennt Apollo Justice so Wird von Apollo Justice so genannt
Wocky Kitaki mugshot Wocky Kitaki Hombre

Spitzlocke (einmalig)


Rechtsverdreher (einmalig)


Dämlicher, holzköpfiger, todessüchtiger Anwaltskopf (einmalig)

Wocky

Wocki Kitaky (einmalig)

Machi Tobaye Machi
Makoto Vera Misham
Damian Tenma
Solomon Starbuck

Trivia

  • Shu Takumi wollte zunächst, dass Apollo Justice einen grünen Anzug trug, doch er wurde vom Rest des Teams überstimmt.
  • Einige andere Ideen für Apollos Nachnamen war "Swift", was als "schnell" oder "flink" übersetzt werden kann, aber auch der englische Begriff für die Vogelart Segler war. Ein weiterer Vorschlag war "Startel", was vom englischen Wort "to startle" (dt. "sich erschrecken") abstammt. Dieser Name war eine Anspielung auf Apollos japanischen Nachnamen.[2]

Einzelnachweise

  1. Dhurke: Oh, he was full of piss and vinegar, he was. A real rascal! He and Nahyuta used to run around in the open fiels, naked as jaybrds. [...] The two of 'em would end up with leeches on their butts and cry like babys.
    Phoenix Wright: Ace Attorney: Spirit of Justice, Episode: Turnabout Revolution
  2. Hsu, Janet. Localizing Across Cultures with Context -- For Your Very Careful Consideration (10. November 2017) Capcom Unity. Aufgerufen am 11. November 2017.